Gestern auf dem Landesparteitag der bayerischen Piraten kam es zu einem unglaublichen Eklat. Dem scheidenden Landesvorstand wurde ein Kasten Bier versprochen, doch als der Zeitpunkt der Übergabe näher rückte, wurde statt dessen ein Kasten Pils überreicht. Dies ist ein unglaublicher Affront gegenüber einem bayerischen (Ex-)Vorstand.

Ich fordere die lückenlose Aufklärung des Vorfalls. Zu diesem Zweck fordere ich die Einrichtung eines unabhängigen Untersuchungsausschusses. Da diese Aufgabe aus Neutralitätsgründen nicht einem Mitglied des LV Bayern zufallen kann, allerdings zur Verstädnis der Problematik nur einer fähigen Person mit historischem Bezug zum Bayerischen zugetraut werden kann, brauchen wir einen Pfälzer. Aus diesem Grund schlage ich hiermit Heiko Müller zum Vorsitzenden des Untersuchungsausschusses vor.

Wir sind es den Opfern schuldig, den Verantwortlichen zu finden, so dass der Gerechtigkeit genüge getan werden kann.