Bitkom hat die Deutschen mal gefragt, was sie von der Netzkompetenz der Parteien halten. Das Ergebnis ist erschreckend für die etablierten Parteien, aber auch sicher kein Ruhmeszeugnis für uns Piraten.

So landet die Piratenpartei mit 7% hinter den Grünen (10%) und der Union (8%). Das sieht auf den ersten Blick nicht gut aus für uns. Aber gehen wir nochmal ins Detail. Die Leute, die der Union in Sachen Netzpolitik ein gutes Zeugnis ausstellen, dürften für uns politisch unerreichbar sein. Diese Leute wollen vor dem bösen Netz mit Vorratsdatenspeicherung und Online-Durchsuchung geschützt werden, nicht einen freiheitlichen »digitalen Lebensraum« erhalten.

Bei denen Grünen könnte man schon eher meinen, dass in deren Anhängerschaft auch potentieller Unterstützer für uns zu finden sind. Laut PM von Bitkom haben die Grünen einen großen Rückhalt bei den Senioren (65+) und sind gut in allen Bildungsschichten vertreten. Wir hingen polarisieren bis zum geht nicht mehr: Gleich ein knappes Drittel der jungen Männer und 13% der Akademiker sehen in uns eine gute Netzpartei. Bei Frauen etwa sind es dagegen nur 2%.

Lange habe ich mich gefragt, wieso uns ständig vorgeworfen wird, die anderen Parteien würden uns bei unseren Themen den Rang ablaufen. Rein sachlich ist für mich ziemlich klar, dass bei Netzpolitik immer noch keine der Altparteien auch nur annähernd mit uns mithalten kann. Dies sehe ich in der Studie bestätigt. Unsere Zielgruppe trifft genau auf diejenigen, die sich durch Sachkompetenz überzeugen lassen. Wir bewegen uns damit allerdings leider immer noch in der berühmten Blase. Die Grünen haben es hingegen geschafft mit ihrer Netzpolitik bereits außerhalb dieser Blase zu punkten. Unser Ziel muss deshalb nicht nur sein unsere Führungsrolle in Sachen Fachkompetenz zu erhalten und auszubauen, sondern diese auch besser zu kommunizieren. Ansonsten besteht die Gefahr zum Klischee zu werden: Nerds denen man zwar zutraut auch den kaputtesten Rechner wieder flott zu machen, bei denen man aber froh ist, wenn sie endlich mit dem Techtalk aufhören.