You are currently browsing the category archive for the ‘Vorsicht: Sarkasmus’ category.

Liebe Frau Merkel,

wie ich vor kurzem aus der Presse erfuhr, wird bzw. wurde Ihr Diensthandy von US-Geheimdiensten abgehört. Sie sollen laut ihrem Regierungssprecher in einem Telefonat mit Präsident Obama gesagt haben, dass Sie diese Praktiken unmissverständlich missbilligen und als völlig inakzeptabel ansehen. Auch Ihre Parteikollegen geben ähnliche Äußerungen von sich. Frau Merkel, ich bin bestürzt darüber, dass Ihnen unser aller Sicherheit so wenig wert ist.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Eigentlich habe ich ja versprochen, mit den Guttenberg-Blogposts hier aufzuhören, aber dieses Fundstück möchte ich nicht unkommentiert lassen. Während man bei Merkel und Co davon ausgehen kann, dass sie aus Umfragenkalkül an Guttenberg festhielten, hat der Pomadenprinz ja immer noch so eine zivilen Anhänger, hunderte von tausenden wenns nach Facebook geht. Diese haben jetzt auch zu Demos aufgerufen. Während diese im Rest des Landes eher zu Witzveranstaltungen verkamen oder einfach nicht stattfanden, fanden sich in Bayern tatsächlich Leute ein, die demonstrierten. Dass es sich bei den Guttenberg-Fans wohl eher um bildungsferne Schichten handelt, hat man ja bereits vermutet. Weitere Indizien dafür finden sich im Video von der Münchner „Pro Guttenberg“-Demo.

Den Rest des Beitrags lesen »

Bild CC-BY-NC-SA Anonymous

Die Franzosen haben den Kampf gegen »Three-Strikes« für erste verloren. Wir kämpfen ihn noch. Es gibt immer noch die Annahme, dass im ACTA-Abkommen ein Three-Strikes-Gesetz implementiert werden soll. Zwar wurde uns in Luzern bei der ACTA-Konferenz versichert, dass dem nicht so sein soll, aber leider können wir das ja nicht überprüfen. Wie sich ein Three-Strikes-Gesetz auswirken kann, sieht man in Frankreich.

Den Rest des Beitrags lesen »

nur-eine-diktatur-braucht-zensur-600x424Liebe CDU, lieber Ole von Beust, schön das ihr von uns lernen wollt. Eure Einsicht, dass ihr im Netz keinen Stand habt, ist bereits der erste Weg zur Besserung. Gerne erkläre ich euch, wie man im Netz Wähler mobilisiert. Neben der Öffentlichkeitsarbeit, die ihr schon kennt, aber ins Netz tragen wollt, müsst ihr euch aber auch einem euch völlig fremden Konzept zuwenden: Politik.

Den Rest des Beitrags lesen »

Twitter: AndiPopp

Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.

Flattr

Flattr this

Lizenz für Blogtexte ohne explizite Lizenz

Advertisements