You are currently browsing the tag archive for the ‘Digitale Gesellschaft e.V.’ tag.

Sprache ist eine lustige Sache. Sie kann manchmal sehr logisch und strukturiert aufgebaut sein, aber ist eigentlich doch durch extremes subjektives Empfinden gesteuert. Einfach neutrale Begriffe können »verbrannt« werden, wenn sie von den falschen Leuten benutzt werden und die Grenzen zwischen ähnlichen aber unterschiedlichen Begriffen wie z.B. »Besitz« und »Eigentum« werden durch falschen Gebrauch verwässert. So erlebe ich immer wieder einen faszinierenden Effekt, wenn ich nach dem Gegenteil von Transparenz frage. In den meisten Diskussionen lautet die Antwort logischerweise »Intransparenz« – ein Hoch den Präfixen. In politischen Debatten hört man aber sehr häufig andere Antworten: Klüngelei, Seilschaften und Lobbyismus.

Den Rest des Beitrags lesen »

Twitter: AndiPopp

Lizenz für Blogtexte ohne explizite Lizenz