You are currently browsing the tag archive for the ‘isharegossip’ tag.

»Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten«, so beginnt der Artikel 5 unseres Grundgesetzes und damit wird uns Deutschen die Meinungsfreiheit garantiert. Mit der Meinungsfreiheit war es in Deutschland aber bisher tatsächlich gar nicht so weit bestellt. Während man etwa in den USA die »Freedom of Speech« ziemlich großzügig auslegt, wird bei uns schon im Grundgesetz angedeutet, dass man sich da auf dicke Einschnitte einstellen muss. Denn »Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.« Auf den Aspekt des Jugendschutzes werde ich ein ander Mal noch gesondert eingehen, dafür gehen wir heute mal besonders die persönliche Ehre an.

Den Rest des Beitrags lesen »

Die Webseite isharegossip.com ist bei vielen Menschen nicht gerade besonders beliebt. Das Lästerportal (liebe Grüße an Bild 😉 ) gibt besonders Jugendlichen die Möglichkeit vollkommen anonym über ihre Klassenkameraden und sonstige Mitmenschen herzuziehen. Dabei geht es gelinde gesagt ziemlich ruppig zu. Dass sowas jetzt nicht besonders neu ist, habe ich in diesem Blog bereits erläutert. Jetzt wurde der Betreiber der Seite festgenommen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Es war zweifellos eine Nachricht, die Fassungslosigkeit auslöste, als in Berlin ein Jugendlicher von 20 anderen krankenhausreif geschlagen wurde. Jugendgewalt erschüttert die Republik immer wieder und Politik und Gesellschaft stehen dem Problem immer noch machtlos gegenüber. Wie einfach ist es da, wenn man einen Sündenbock hat. Früher, gerade bei »School shootings«, waren es die »Killerspiele«. Doch als immer mehr Täter nicht mehr ins Profil passten und die Absurdität des »Killerspiel-Vebots« immer offensichtlicher wurde, brauchte man dringend einen neuen. Der vorliegende Fall hat diesen geliefert. Schuld soll dieses Mal die Webseite isharegossip.com sein. Politik und Medien packte der große Aktionismus. Die Webseite wurde auf den Index gesetzt, es prasselt Pseudo-Ratschläge und Anzeigen gegen die Seitenbetreiber. Ich frage mich: bringt das überhaupt etwas?

Den Rest des Beitrags lesen »

Twitter: AndiPopp

Lizenz für Blogtexte ohne explizite Lizenz